Mehr Produktion / weniger Mängel bei der Bäckerei Schwartz Brothers

Kürbis-Frischkäse-Muffins, Himbeer-Mousse mit weißer Schokolade, Kirsch-Crostata und Dreifach-Schokoladen-Samtkuchen sind nur einige der typischen, frisch gebackenen Köstlichkeiten, die die Bäckerei Schwartz Brothers in Seattle seit 33 Jahren für ihre Kunden zubereitet. Schwartz Brothers ist nicht nur eine etablierte Ikone im Großraum Seattle, sondern auch im gesamten pazifischen Nordwesten, wo das Unternehmen rund 500 Standorte beliefert, darunter Restaurants, Hotels, Schulen, Kaufhäuser, Lebensmittelbetriebe und Militäreinrichtungen. In der 35.000 Quadratmeter großen Produktionsstätte in Seattle und einer weiteren, 14.000 Quadratmeter großen Außenstelle in Vancouver, Washington, stellt die Bäckerei ein komplettes Sortiment an verlockenden Produkten her, darunter Torten, Scones, Muffins, Desserts, Kekse, Croissants, Gebäck, Brot, Brötchen und Kuchen - mehr als 100.000 Stück, die täglich von Grund auf gebacken werden.

In den 1990er Jahren rüstete Schwartz Brothers seine Produktionsanlagen auf, um mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten: z. B. mit den neuesten Vertikal-, Spiral-, Horizontal- und Hubarm-Mischern, einem Vier-Kolben-Teiggießer für Muffins und Brot, einer Brot- und Brötchenmaschine, automatisierten Umbautischen sowie Gestell- und Utensilienwaschmaschinen. Die ursprüngliche Verpackungslinie wurde jedoch nicht aufgerüstet und konnte mit der Steigerung des Produktionsvolumens nicht mehr Schritt halten.